Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

Am 25. September fand zum vierten Mal der Wiesbadener Glückstag statt. Auch „upstairs“ war mit einem gut sichtbaren Aufkleber auf dem Glücksbus vertreten denn der Slogan „Zum Glück gibt’s Dich in Wiesbaden“ trifft ja auf jeden Fall auf dieses wichtige Projekt und seine Mitarbeiter zu.

Pünktlich um 13.45 Uhr hielt der Glücksbus am Projekt-Wohnmobil an der Reisinger Anlage und alle Fahrgäste – die natürlich eine besondere Einladung hatten, denn es war ja keine gewöhnliche Fahrt – konnten sich vor Ort über das Projekt informieren und das Wohnmobil besichtigen. 

Die Initiatorin Christine Stibi hatte auch noch eine Überraschung im Gepäck. Sie war Überbringerin eines Spendenschecks der Spielbank Wiesbaden in Höhe von 2.000 Euro. Ein herzlicher Dank auch noch einmal an dieser Stelle.

Weitere Aktionen

Eine schöne Idee hatte Manfred Purps, ehemaliger Vorstand der SOKA-Bau Wiesbaden, anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Anstelle von Geschenken, wie sonst üblich, bat er um Spenden, damit jungen Menschen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.


Im Rahmen einer Projektabschlussparty im Innenhof ihres Frankfurter Hauptsitzes hat die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gezeigt, dass ihr soziales Engagement ein hohes Anliegen ist. Anstelle eines Projektpräsentes war man sich einig, dafür lieber EVIM einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € zu übergeben. Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu unterstützen. Ein herzliches Danke für diese wunderbare Idee!


Unter dem Motto „Schlendern, Stöbern & Gutes tun“ organisierten zwei Klassen der Veranstaltungskaufleute der Friedrich-List-Schule im Mai einen Charity-Flohmarkt im Kulturpark des Schlachthofs Wiesbaden. Das Projektteam von „upstairs“ dankte nun den Schüler:innen sehr herzlich für ihre Kreativität und ihr soziales Engagement.


Die Stiftung hat das Projekt „upstairs“ Ende letzten Jahres mit einer Spende von 40.000 Euro unterstützt und in diesem Jahr bereits 22.000 Euro dem Fachbereich Jugendhilfe für die Anschaffung von Hardware gespendelt. EVIM sagt herzlich Danke für diese wirkungsvolle Unterstützung!