Aktuelle und abgeschlossene Spendenaktionen

Der Leo Club Wiesbaden engagierte sich mit seiner Weihnachtsaktion „Foto mit dem Weihnachtsmann“ für upstairs.

An zwei Tagen standen die Mitglieder der Jugendorganisation auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt. Ein Foto mit dem Weihnachtsmann, einem Engel und obendrauf noch eine Tüte Plätzchen als Geschenk. Das wollten natürlich ganz viele Kinder und die Eltern gaben gern eine kleine Spende für den guten Zweck.

Leo ist die Jugendorganisation von Lions Clubs International.  Eine Organisation von jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 29 Jahren, die gerne ehrenamtliche helfen – und das nicht nur in Deutschland. Leos gibt es auf der ganzen Welt – derzeit 5.720 Clubs in 139 Ländern.

Soziales Engagement, Verantwortung, Gemeinschaft und ein großes Netzwerk – dafür steht der Leo Club. Ausflüge mit behinderten Menschen, Lebensmittel oder Kleidung für Obdachlose, Benefiz-Partys, Nachhilfe für Hauptschüler oder backen für den guten Zweck. 

Danke für die charmante Idee und die tolle Unterstützung!

Weitere Aktionen

Auch in diesem Jahr hat sich es sich John Adam, Teamleiter Werbung, des Globus in Wiesbaden-Nordenstadt, nicht nehmen lassen, wieder eine Wunschbaumaktion zu initiieren.


Die Deutsche Post und die EVIM Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH feierten vor einigen Tagen ein sehr erfolgreiches gemeinsames Partnerschaftsprojekt. Bereits seit dem 3. Dezember 2018 betreibt die EVIM Behindertenhilfe in der ehemaligen Pförtnerloge der Schokoladenfabrik Sarotti eine Postfiliale.


Die Präsidentin der Soroptimist International (SI), Club Wiesbaden, Heidemarie Scharf sowie die Krimiautorin Petra Spielberg besuchten in dieser Woche eines der Lernmobile der Schule für Kinder beruflich Reisender (SfKbR) auf dem Geisberg in Wiesbaden. Verbunden war dieser Besuch mit einer Scheckübergabe an Schulleiter Torsten Rudloff.


Zu einem spontanen Besuch hatten sich Antonia und Joshua Sesterhenn vor einigen Wochen bei „upstairs“ eingefunden. Stellvertretend für das Hotel Ambrosia hatten die beiden Kinder der Inhaber Silvia und Andreas Sesterhenn dann auch eine wunderbare Überraschung im Gepäck.