Aktuelle und abgeschlossene Spendenaktionen

Oh Schreck …. er ist weg! Wenn der Griff zum Geldbeutel ins Leer geht, wird einem meist erst mal ganz anders. Verlegt? Verloren? Gestohlen?

Wer im Bus unterwegs war, sollte sein Glück unbedingt beim ESWE-Verkehr-Fundbüro versuchen. Dort wird alles aufbewahrt, was in Bussen und in Haltestellenbereichen aufgefunden oder abgegeben wurde. Und das passiert gar nicht so selten, wie man meint. Es gibt also viele ehrliche Finder!

Oft werden Fundstücke aber gar nicht abgeholt und so fristen Geldbeutel, Bargeldfunde etc. ein trauriges Dasein in den Regalen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden die Geldbeträge einem guten Zweck gespendet und so konnte sich „upstairs – die Anlaufstelle für junge Menschen in Not“ über den Betrag von 500 Euro freuen.

Holger Elze, Kaufmännischer Prokurist/Geschäftsbereichsleitung Rechnungswesen & Vertrieb überbrachte die gute Nachricht persönlich bei einem Besuch im Projekt-Wohnmobil. Vielen Dank für den Besuch und das tolle Engagement.

Weitere Aktionen

Auch in diesem Jahr hat sich es sich John Adam, Teamleiter Werbung, des Globus in Wiesbaden-Nordenstadt, nicht nehmen lassen, wieder eine Wunschbaumaktion zu initiieren.


Die Deutsche Post und die EVIM Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH feierten vor einigen Tagen ein sehr erfolgreiches gemeinsames Partnerschaftsprojekt. Bereits seit dem 3. Dezember 2018 betreibt die EVIM Behindertenhilfe in der ehemaligen Pförtnerloge der Schokoladenfabrik Sarotti eine Postfiliale.


Die Präsidentin der Soroptimist International (SI), Club Wiesbaden, Heidemarie Scharf sowie die Krimiautorin Petra Spielberg besuchten in dieser Woche eines der Lernmobile der Schule für Kinder beruflich Reisender (SfKbR) auf dem Geisberg in Wiesbaden. Verbunden war dieser Besuch mit einer Scheckübergabe an Schulleiter Torsten Rudloff.


Zu einem spontanen Besuch hatten sich Antonia und Joshua Sesterhenn vor einigen Wochen bei „upstairs“ eingefunden. Stellvertretend für das Hotel Ambrosia hatten die beiden Kinder der Inhaber Silvia und Andreas Sesterhenn dann auch eine wunderbare Überraschung im Gepäck.