Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

Vor Weihnachten saßen in den EVIM-Jugendhilfe-Wohngruppen die Mädchen und Jungen mit roten Wangen und gekrauster Stirn über ihren Wunschzetteln

Vor Weihnachten saßen in den EVIM-Jugendhilfe-Wohngruppen die Mädchen und Jungen mit roten Wangen  und gekrauster Stirn über ihren Wunschzetteln. Und wie schon in den Jahren zuvor durften sie einen ganz besonderen Wunsch auf eine Karte schreiben, der dann an den Weihnachts-Wunschbaum bei Galeria Kaufhof gehängt wurde. Schon nach wenigen Tagen waren die meisten Karten „verschwunden“. Kunden und Galeria-Kaufhof-Mitarbeiter waren als Weihnachtsmänner unterwegs, kauften die gewünschten Geschenke ein, verpackten sie liebevoll und gaben sie an den Kassen wieder ab.

Galeria Kaufhof Geschäftsführer Karsten Sinnig betonte bei der Übergabe der Geschenke, wie wichtig dem Unternehmen dieses langjährige Engagement ist. 

Auch mit Globus in Wiesbaden-Nordenstadt konnte die EVIM Jugendhilfe erstmals zusammenarbeiten. Direkt im Eingangsbereich stand ein großer, bunt geschmückter Weihnachts-Wunschbaum. Hier hingen dann die Wunschkarten von Mädchen und Jungen, die von EVIM-Mitarbeitern in ihren Familien betreut werden. Über 80 Wünsche wurden von Kunden und Mitarbeitern erfüllt und kurz vor Weihnachten von Globus Geschäftsführer Heinz-Herman Hamman an Frau Simone Wittek und Ulrike Spittler von der EVIM Jugendhilfe überreicht.

Weitere Aktionen

Eine schöne Idee hatte Manfred Purps, ehemaliger Vorstand der SOKA-Bau Wiesbaden, anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Anstelle von Geschenken, wie sonst üblich, bat er um Spenden, damit jungen Menschen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.


Im Rahmen einer Projektabschlussparty im Innenhof ihres Frankfurter Hauptsitzes hat die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gezeigt, dass ihr soziales Engagement ein hohes Anliegen ist. Anstelle eines Projektpräsentes war man sich einig, dafür lieber EVIM einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € zu übergeben. Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu unterstützen. Ein herzliches Danke für diese wunderbare Idee!


Unter dem Motto „Schlendern, Stöbern & Gutes tun“ organisierten zwei Klassen der Veranstaltungskaufleute der Friedrich-List-Schule im Mai einen Charity-Flohmarkt im Kulturpark des Schlachthofs Wiesbaden. Das Projektteam von „upstairs“ dankte nun den Schüler:innen sehr herzlich für ihre Kreativität und ihr soziales Engagement.


Die Stiftung hat das Projekt „upstairs“ Ende letzten Jahres mit einer Spende von 40.000 Euro unterstützt und in diesem Jahr bereits 22.000 Euro dem Fachbereich Jugendhilfe für die Anschaffung von Hardware gespendelt. EVIM sagt herzlich Danke für diese wirkungsvolle Unterstützung!