Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

Quilt ist die Kunst, aus Stoffresten textile Unikate entstehen zu lassen. Die Kellerquilter, ein Netzwerk von Frauen und Männern, die diesem alten Handwerk zugetan sind

Quilt ist die Kunst, aus Stoffresten textile Unikate entstehen zu lassen. Die Kellerquilter, ein Netzwerk von Frauen und Männern, die diesem alten Handwerk zugetan sind, nähen nicht nur traumhaft schöne Patchworkdecken, sie machen diese besonderen Decken auch ganz besonderen Menschen zum Geschenk – in diesem Jahr den Bewohnern der Wohnanlage Schlocker-Stiftung.

 „Die Grundidee, ungeliebte Stoffe, Blöcke und halbfertige Quilts zu Decken zu nähen und an behinderte Menschen zu spenden, stammt ursprünglich von einem Quiltfriend“, sagt Irmgard Dannhäuser. Sie war von dieser Idee begeistert und nahm sich gemeinsam mit den ‚Kellerquiltern‘ dieser kreativen und organisatorischen Herausforderung an, aus den Materialspenden ein buntes Ganzes entstehen zu lassen und anderen Menschen damit eine langanhaltende Freude zu bereiten. So, wie den Menschen mit geistigen Behinderungen aus der EVIM Wohnanlage in Hattersheim.

Vollbepackt mit 26 kuschelig weichen Decken, kam die Quilterin in der Vorweihnachtszeit, um sie persönlich zu übergeben. Nicola Böhm, Leiterin der Wohnanlage freute sich: „Wir sind den Kellerquiltern von Herzen dankbar, dass sie mit so viel Liebe und Geschick so traumhaft schöne Decken anfertigen und den Bewohnern damit ein außergewöhnliches Geschenk und eine große Freude machen.“ Die Bewohner konnten sich aus den prachtvollen Quilts ihr persönliches Lieblingsstück aussuchen. Für einen Bewohner, Fan von Borussia Dortmund, war sogar ein Quilt in den Farben seines Fußballvereins dabei. Und mancher Bewohner hielt seinen kuschelig weichen Quilt im Arm und saß noch lange mit dem Gast zusammen.

Weitere Aktionen

Eine schöne Idee hatte Manfred Purps, ehemaliger Vorstand der SOKA-Bau Wiesbaden, anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Anstelle von Geschenken, wie sonst üblich, bat er um Spenden, damit jungen Menschen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.


Im Rahmen einer Projektabschlussparty im Innenhof ihres Frankfurter Hauptsitzes hat die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gezeigt, dass ihr soziales Engagement ein hohes Anliegen ist. Anstelle eines Projektpräsentes war man sich einig, dafür lieber EVIM einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € zu übergeben. Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu unterstützen. Ein herzliches Danke für diese wunderbare Idee!


Unter dem Motto „Schlendern, Stöbern & Gutes tun“ organisierten zwei Klassen der Veranstaltungskaufleute der Friedrich-List-Schule im Mai einen Charity-Flohmarkt im Kulturpark des Schlachthofs Wiesbaden. Das Projektteam von „upstairs“ dankte nun den Schüler:innen sehr herzlich für ihre Kreativität und ihr soziales Engagement.


Die Stiftung hat das Projekt „upstairs“ Ende letzten Jahres mit einer Spende von 40.000 Euro unterstützt und in diesem Jahr bereits 22.000 Euro dem Fachbereich Jugendhilfe für die Anschaffung von Hardware gespendelt. EVIM sagt herzlich Danke für diese wirkungsvolle Unterstützung!