Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

Der Lebendige Adventskalender der evangelischen Kirchengemeinde Auringen fand bereits zum dritten Mal statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Der Lebendige Adventskalender der evangelischen Kirchengemeinde Auringen fand bereits zum dritten Mal statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

An jedem Tag schmückt eine andere Familie ein Fenster ihres Hauses oder ihrer Wohnung adventlich mit der Zahl des entsprechenden Tages. Um 18.30 Uhr treffen sich dann alle, die Zeit und Lust haben, vor diesem Fenster. Die Familie liest eine Advents – oder Weihnachtsgeschichte vor, manchmal bringen Kinder auch ein oder zwei musikalische Stücke dar.

Anschließend werden noch einige moderne und traditionelle Advents- oder Weihnachtslieder gesungen, begleitet von Pfarrerin Bea Ackermann auf der Gitarre. Und danach steht man noch gemütlich zusammen bei Glühwein, Kinderpunsch, heißem Kakao, sowie Gebäck oder Schmalzbroten oder auch einer heißen Suppe.

So wird die vorweihnachtliche Hektik für eine Stunde unterbrochen und man wird besinnlich und in fröhlicher Gemeinschaft auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Immer mit dabei ein großer Engel, in dem Spenden gesammelt werden. Ein Teil dieser Spenden ging wieder an das Projekt „upstairs“ ….nämlich stolze 500 Euro!

Weitere Aktionen

Eine schöne Idee hatte Manfred Purps, ehemaliger Vorstand der SOKA-Bau Wiesbaden, anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Anstelle von Geschenken, wie sonst üblich, bat er um Spenden, damit jungen Menschen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.


Im Rahmen einer Projektabschlussparty im Innenhof ihres Frankfurter Hauptsitzes hat die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gezeigt, dass ihr soziales Engagement ein hohes Anliegen ist. Anstelle eines Projektpräsentes war man sich einig, dafür lieber EVIM einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € zu übergeben. Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu unterstützen. Ein herzliches Danke für diese wunderbare Idee!


Unter dem Motto „Schlendern, Stöbern & Gutes tun“ organisierten zwei Klassen der Veranstaltungskaufleute der Friedrich-List-Schule im Mai einen Charity-Flohmarkt im Kulturpark des Schlachthofs Wiesbaden. Das Projektteam von „upstairs“ dankte nun den Schüler:innen sehr herzlich für ihre Kreativität und ihr soziales Engagement.


Die Stiftung hat das Projekt „upstairs“ Ende letzten Jahres mit einer Spende von 40.000 Euro unterstützt und in diesem Jahr bereits 22.000 Euro dem Fachbereich Jugendhilfe für die Anschaffung von Hardware gespendelt. EVIM sagt herzlich Danke für diese wirkungsvolle Unterstützung!