Aktuelle und abgeschlossene Spendenaktionen

Der Lebendige Adventskalender der evangelischen Kirchengemeinde Auringen fand bereits zum dritten Mal statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Der Lebendige Adventskalender der evangelischen Kirchengemeinde Auringen fand bereits zum dritten Mal statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

An jedem Tag schmückt eine andere Familie ein Fenster ihres Hauses oder ihrer Wohnung adventlich mit der Zahl des entsprechenden Tages. Um 18.30 Uhr treffen sich dann alle, die Zeit und Lust haben, vor diesem Fenster. Die Familie liest eine Advents – oder Weihnachtsgeschichte vor, manchmal bringen Kinder auch ein oder zwei musikalische Stücke dar.

Anschließend werden noch einige moderne und traditionelle Advents- oder Weihnachtslieder gesungen, begleitet von Pfarrerin Bea Ackermann auf der Gitarre. Und danach steht man noch gemütlich zusammen bei Glühwein, Kinderpunsch, heißem Kakao, sowie Gebäck oder Schmalzbroten oder auch einer heißen Suppe.

So wird die vorweihnachtliche Hektik für eine Stunde unterbrochen und man wird besinnlich und in fröhlicher Gemeinschaft auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Immer mit dabei ein großer Engel, in dem Spenden gesammelt werden. Ein Teil dieser Spenden ging wieder an das Projekt „upstairs“ ….nämlich stolze 500 Euro!

Weitere Aktionen

Auch in diesem Jahr hat sich es sich John Adam, Teamleiter Werbung, des Globus in Wiesbaden-Nordenstadt, nicht nehmen lassen, wieder eine Wunschbaumaktion zu initiieren.


Die Deutsche Post und die EVIM Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH feierten vor einigen Tagen ein sehr erfolgreiches gemeinsames Partnerschaftsprojekt. Bereits seit dem 3. Dezember 2018 betreibt die EVIM Behindertenhilfe in der ehemaligen Pförtnerloge der Schokoladenfabrik Sarotti eine Postfiliale.


Die Präsidentin der Soroptimist International (SI), Club Wiesbaden, Heidemarie Scharf sowie die Krimiautorin Petra Spielberg besuchten in dieser Woche eines der Lernmobile der Schule für Kinder beruflich Reisender (SfKbR) auf dem Geisberg in Wiesbaden. Verbunden war dieser Besuch mit einer Scheckübergabe an Schulleiter Torsten Rudloff.


Zu einem spontanen Besuch hatten sich Antonia und Joshua Sesterhenn vor einigen Wochen bei „upstairs“ eingefunden. Stellvertretend für das Hotel Ambrosia hatten die beiden Kinder der Inhaber Silvia und Andreas Sesterhenn dann auch eine wunderbare Überraschung im Gepäck.