Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

„Dieses Jahr machen wir das mit den Weihnachtsgeschenken mal ganz anders“. Mit dieser Überlegung fing alles an.

Gerald Kink, Geschäftsführer des Hotel Oranien, saß mit Sabrina Heinze, zuständig für Veranstaltungen im Hotel, zusammen. Wie in vielen Betrieben, gab es vom Hotel üblicherweise zu Weihnachten für Gäste und Dienstleister ein kleines Geschenk.

In diesem Jahr (2018) wollte man das geplante Budget aber für einen guten Zweck spenden. Da das Hotel sich auch in den vergangenen Jahren immer wieder für das Projekt „upstairs – die Anlaufstelle für junge Menschen in Not“ engagiert hatte, war die Wahl schnell getroffen.

Die Gäste wurden durch einen kleinen Anhänger am „Betthupferl“ über die Aktion informiert. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv  … und auch die eine oder andere kleine Spende wurde zusätzlich abgegeben.

Das upstairs-Team ließ es sich nicht nehmen, mit dem knallbunten Wohnmobil vor dem Hotel vorzufahren, um sich bei der Belegschaft des Hotels herzlich für das tolle Engagement und die Spende in Höhe von 1.900 Euro persönlich zu bedanken.

Weitere Aktionen

Mit 10.000 Euro unterstützte die Stiftung wieder „upstairs – der Anlaufstelle für junge Menschen in Not“. Das Projekt ist auch vielen Mitarbeitern der R+V Versicherung eine Herzensangelegenheit und findet breite Unterstützung im ganzen Haus. So kam aus der Abteilung Marketing/Eventmanagement eine Spende in Höhe von 3.000 Euro und der Gewinn von 200 Euro aus einem Hackathon.


Bei der Weihnachtsaktion 2020 des RMV bewarb sich auch "upstairs - die Anlaufstelle für junge Menschen in Not" ..... und hatte Erfolg. Als eines von 30 Projekten durften wir uns vorstellen und um die Spende der während des Jahres "erfahrenen" smiles-Punkte bewerben.


„Viele unserer Kunden fragen schon im Oktober nach, ob die Wunschbaumaktion wieder stattfindet“, freuen sich John Adam und seine Kolleginnen und Kollegen der Marketingabteilung des Globus Einkaufsmarktes in Nordenstadt.


Die Allianz Hauptvertretung Lina Schneider aus Niedernhausen verzichtet auch in diesem Jahr wieder auf Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden.