Aktuelle und abgeschlossene Spendenaktionen

Bereits eine Tradition in Auringen - der lebendige Adventskalender.

Adventszeit in Auringen, vor den Toren Wiesbadens. Es ist schon dunkel .....Menschen treten aus Ihren Häusern und machen sich auf den Weg. Plötzlich hört man fröhliche Stimmen...sieht Kerzenschein .. und ist beim lebendigen Adventskalender angekommen.

Fast jeden Abend versammelt sich die Gemeinde vor einem anderen Haus. Die Familien haben ein Fenster, den Vorgarten oder ihren Hof vorweihnachtlich geschmückt und beleuchtet. Die Pfarrerin der Gemeinde, Beatrix Ackermann, kommt mit einem ganzen Stapel weihnachtlicher Liedtexte um die Ecke, die Gitarre über der Schulter. Gemeinsam werden klassische und moderne Lieder gesungen ... weihnachtliche Stimmung ist deutlich spürbar.

Danach steht man noch ein bisschen zusammen, trinkt einen Tee ... manchmal gibt es sogar eine warme Suppe. Bevor es auf den Heimweg geht, wird der Spendenengel "gefüttert", denn die Gemeinde denkt auch an die, denen es nicht so gut geht.

In diesem Jahr konnte sich upstairs über 515 Euro freuen. Vielen herzlichen Dank an die engagierten Auringer!

Weitere Aktionen

Auch in diesem Jahr hat sich es sich John Adam, Teamleiter Werbung, des Globus in Wiesbaden-Nordenstadt, nicht nehmen lassen, wieder eine Wunschbaumaktion zu initiieren.


Die Deutsche Post und die EVIM Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH feierten vor einigen Tagen ein sehr erfolgreiches gemeinsames Partnerschaftsprojekt. Bereits seit dem 3. Dezember 2018 betreibt die EVIM Behindertenhilfe in der ehemaligen Pförtnerloge der Schokoladenfabrik Sarotti eine Postfiliale.


Die Präsidentin der Soroptimist International (SI), Club Wiesbaden, Heidemarie Scharf sowie die Krimiautorin Petra Spielberg besuchten in dieser Woche eines der Lernmobile der Schule für Kinder beruflich Reisender (SfKbR) auf dem Geisberg in Wiesbaden. Verbunden war dieser Besuch mit einer Scheckübergabe an Schulleiter Torsten Rudloff.


Zu einem spontanen Besuch hatten sich Antonia und Joshua Sesterhenn vor einigen Wochen bei „upstairs“ eingefunden. Stellvertretend für das Hotel Ambrosia hatten die beiden Kinder der Inhaber Silvia und Andreas Sesterhenn dann auch eine wunderbare Überraschung im Gepäck.