Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

Mitarbeiter laufen für den guten Zweck

Es wurde gelaufen, gewandert oder gewalkt … 309 Kilometer wurden zurückgelegt und erbrachten insgesamt 3090,- Euro. Anlässlich des 125. Geburtstags der Asklepios Paulinen Klinik fand Ende Mai ein Jubiläumslauf statt – der Corona-Situation geschuldet in virtueller Form.

30 Mitarbeiter hatten sich angemeldet und liefen, wanderten oder walkten zur gleichen Zeit. Die erlaufene Strecke und ein Foto reichten sie ein. Die Summe aller Kilometer ergab die Spendensumme. „Wir möchten das Jubiläum nicht nur nutzen, um das langjährige Bestehen unserer Klinik zu feiern, sondern auch, um anderen etwas Gutes zu tun“, so Geschäftsführerin Antonia Schenk Gräfin von Stauffenberg. Jeder Kilometer wurde mit einer Spende von 10€ versehen, für die 309km also 3090,- Euro. Die Mitarbeiter stimmten zudem über den Spendenzweck ab und entschieden sich für den upstairs Bus von EVIM.

„Uns war es wichtig, eine Wiesbadener Einrichtung zu unterstützen. Dass es nun der upstairs Bus geworden ist, der in diesem Jahr auch 20. Jubiläum feiert, freut uns besonders“, so von Stauffenberg weiter.

Am 15. Juli überreichte die Geschäftsführerin gemeinsam mit Mitarbeitern der Pauline den Spendenscheck an den EVIM-Vorstandsvorsitzenden Pfarrer Matthias Loyal und die Projektleiterin an Claudia Grilletta. Der EVIM Vorstandsvorsitzende bedankte sich bei der Pauline dafür, dass mit dem erlaufenen, erwanderten oder erwalkten Geld das Projekt „upstairs – die Anlaufstelle für junge Menschen in Not“ unterstützt wird. „Zu upstairs kommen Jugendliche, die nicht mehr weiterwissen. Dass wir gerade mit einem Spendenlauf unterstützt werden passt thematisch zu uns, denn die jungen Menschen, die sich an die Anlaufstelle wenden, sind oft auch den ganzen Tag in Wiesbaden auf den Straßen unterwegs, weil sie kein Zuhause haben oder auf keinen Fall dorthin zurück möchten.“

Danke für das großartige Engagement!

 

 

 

 

Weitere Aktionen

Eine schöne Idee hatte Manfred Purps, ehemaliger Vorstand der SOKA-Bau Wiesbaden, anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Anstelle von Geschenken, wie sonst üblich, bat er um Spenden, damit jungen Menschen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.


Im Rahmen einer Projektabschlussparty im Innenhof ihres Frankfurter Hauptsitzes hat die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gezeigt, dass ihr soziales Engagement ein hohes Anliegen ist. Anstelle eines Projektpräsentes war man sich einig, dafür lieber EVIM einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € zu übergeben. Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu unterstützen. Ein herzliches Danke für diese wunderbare Idee!


Unter dem Motto „Schlendern, Stöbern & Gutes tun“ organisierten zwei Klassen der Veranstaltungskaufleute der Friedrich-List-Schule im Mai einen Charity-Flohmarkt im Kulturpark des Schlachthofs Wiesbaden. Das Projektteam von „upstairs“ dankte nun den Schüler:innen sehr herzlich für ihre Kreativität und ihr soziales Engagement.


Die Stiftung hat das Projekt „upstairs“ Ende letzten Jahres mit einer Spende von 40.000 Euro unterstützt und in diesem Jahr bereits 22.000 Euro dem Fachbereich Jugendhilfe für die Anschaffung von Hardware gespendelt. EVIM sagt herzlich Danke für diese wirkungsvolle Unterstützung!