Aktuelle und abgeschlossene Aktionen

Kleine Geste, große Freude: Die Deutschlandzentrale von Clearwater International, ein global tätiges Corporate Finance-Beratungshaus mit Sitz in Wiesbaden, packte in diesem Jahr Geschenkebeutel für das Projekt Upstairs

Kleine Geste, große Freude: Die Deutschlandzentrale von Clearwater International, ein global tätiges Corporate Finance-Beratungshaus mit Sitz in Wiesbaden, packte in diesem Jahr Geschenkebeutel für das Projekt Upstairs – Junge Menschen in Not“.

Jeder der 25 Mitarbeiter der Deutschlandzentrale von Clearwater International übernahm die Patenschaft für jeweils einen Präsentbeutel. Neben Gutscheinen für ein Modewarenhaus und täglich notwendigen Wasch- und Hygieneutensilien, wurden die 25 bunten Beutel mit süßen Freuden wie Schokolade und Gummibärchen sowie jeweils mit individuellen Präsenten, darunter selbstgebackene Plätzchen, Schmuck oder Literatur bestückt.

Bei einem Besuch des Wohnmobils an der Reisinger Anlage wurden die Päckchen an Upstairs-Mitarbeiterin Claudia Grilletta übergeben, die die Präsente im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier dann an die Jugendlichen weitergab.

„Bewusst haben wir uns in diesem Jahr entschieden, im Rahmen unserer Weihnachtsspende selbst anzupacken und in der unmittelbaren Nachbarschaft etwas Gutes zu tun“, erklärt Markus Otto, Managing Partner bei Clearwater International. „Wir sind davon überzeugt, dass wir als erfolgreiches mittelständisches Unternehmen durch gemeinsames karitatives Engagement mit unserem Team einen wertvollen Beitrag für junge Menschen in Not leisten können.“

Weitere Aktionen

Eine schöne Idee hatte Manfred Purps, ehemaliger Vorstand der SOKA-Bau Wiesbaden, anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Anstelle von Geschenken, wie sonst üblich, bat er um Spenden, damit jungen Menschen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.


Im Rahmen einer Projektabschlussparty im Innenhof ihres Frankfurter Hauptsitzes hat die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gezeigt, dass ihr soziales Engagement ein hohes Anliegen ist. Anstelle eines Projektpräsentes war man sich einig, dafür lieber EVIM einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 € zu übergeben. Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu unterstützen. Ein herzliches Danke für diese wunderbare Idee!


Unter dem Motto „Schlendern, Stöbern & Gutes tun“ organisierten zwei Klassen der Veranstaltungskaufleute der Friedrich-List-Schule im Mai einen Charity-Flohmarkt im Kulturpark des Schlachthofs Wiesbaden. Das Projektteam von „upstairs“ dankte nun den Schüler:innen sehr herzlich für ihre Kreativität und ihr soziales Engagement.


Die Stiftung hat das Projekt „upstairs“ Ende letzten Jahres mit einer Spende von 40.000 Euro unterstützt und in diesem Jahr bereits 22.000 Euro dem Fachbereich Jugendhilfe für die Anschaffung von Hardware gespendelt. EVIM sagt herzlich Danke für diese wirkungsvolle Unterstützung!